Die schönsten Urlaubsziele am Gardasee

Schreiben von luca den Februar 2nd, 2012 — in Gardasee, Lombardei

Lago di Garda Der Lago di Garda ist der größte und zugleich einer der prachtvollsten Seen Italiens. Jährlich lockt der Gardasee zahlreiche Touristen in seine bezaubernde mediterrane Landschaft. Neben der Blütenpracht beeindrucken vor allem die verträumten kleinen Orte und die wunderschönen Badestrände. Zudem locken regionale Köstlichkeiten und Weine Feinschmecker in entlegene italienische Trattorien.

(mehr …)





Das Letzte Abendmahl von Leonardo da Vinci

Schreiben von agathe den Januar 9th, 2009 — in Lombardei

Eines der berühmtesten Gemälde der Welt, Leonardo da Vincis Letztes Abendmahl ist wieder der Öffentlichkeit zur Besichtigung in der Kirche Santa Maria delle Grazie in Mailand zugänglich. Das Gemälde ist bekannt für seine erstaunliche Schönheit und bringt die  künstlerischen Fähigkeiten Leonardos voll zum Ausdruck. Die Restaurierung des Gemäldes nahm Jahrzehnte in Anspruch und war während all dieser Jahren der Öffentlichkeit verschlossen.


Alleine die Darstellung des Letzten Abendmahls mit Jesus und seinen Jüngern verdient Bewunderung. Bei genauer Betrachtung erinnert die  Darstellung an einen klösterlichen  Speisesaal, wo Mönche und Nonnen ihre Mahlzeiten einnehmen. In der Tat wurde das  Fresko im Jahre 1495 für das Refektorium der Kirche Santa Maria delle Grazie in Mailand in Auftrag gegeben. Der ursprüngliche Zweck des Freskos wahr es, die Aufmerksamkeit der  Nonnen und Mönche auf sich zu ziehen und sie in Besinnung zu bringen. Der Klostergemeinschaft war es zur damaligen Zeit untersagt, während der Mahlzeiten zu sprechen.





Ein Besuch im Chianti Tal

Schreiben von agathe den September 2nd, 2008 — in Lombardei, Toskana, Urlaub in Italien, Venetien

Eine 70 km lange Weinstrasse verbindet Florenz und Siena. Seit dem 13. Jahrhundert ist Greve in Chianti die Hauptstadt des Chianti Gebietes. Jeweils Mitte September findet auf der Piazza Matteotti eine Weinmesse mit der Vorstellung des Neuen Chianti statt. Der schwarze Hahn am Flaschenhals ist das Kennzeichen der klassischen Chianti Weine.  Der Piazza Matteotti wirkt durch seine wunderschönen Arkaden und den zahlreichen Cafés und Bars besonders anziehend.

Eine der wichtigsten Orte des Chianti Tals ist Montalcino, einer 5000 Seelengemeinde in der Provinz von Siena. Der Ort ist durch die Produktion des Brunello di Montalcino, einem der teuersten italienischen Spitzenweine, weltberühmt geworden.

Von besonderem kunsthistorischen Interesse ist die Kleinstadt San Gimignano, die 1990 von der UNESCO wegen seiner hohen Anzahl von erhaltenen Geschlechtertürmen und seines fast unveränderten mittelalterlichen Aussehens zum Weltkulturerbe erklärt wurde.  Von den einst 72 Geschlechtertürmen sind heute noch 15 erhalten.  San Gimignano wird daher auch als das Manhatten des Mittelalters bezeichnet. Die Türme galten im Mittelalter als Prestigesymbol. Die Familien versuchten sich eifrig in der Höhe des Turms zu übertrumpfen. Je höher der Turm, umso mehr Macht und Geld besaß die Familie.

Übernachtungstipp:

Wegen der reizvollen Landschaft eignet sich das Chianti Tal besonders für einen Agritourismus in der Toskana. Das Ferienhaus Torre Prima liegt 3 km vom historischen Stadtkern von San Gimignano entfernt und bietet Unterkunft in Ferienwohnungen im typisch toskanischem Stil.

Kontaktinformation:

Ferienhaus Torre Prima, Loc. Cortennano La Torre 17, 53037 S.Gimignano (SI)

Tel. +39 0577 941371;

e-mail: info@torreprima-holidays.it

http://www.torreprima.eu





Die Top-Sehenswürdigkeit von Mailand

Schreiben von agathe den November 16th, 2007 — in Lombardei, Urlaub in Italien

Die sehenswerte Kirche  Santa Maria delle Grazie am Corso Magenta in Mailand wurde 1980 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Im benachbarten Refektorium kann man die Sehenswürdigkeit von Mailand erleben: das weltberühmte Abendmahlfresko von Leonardo da Vinci, entstanden 1945-98. Das Fresko hält den Moment fest, als Jesus seinen Jüngern verkündet: ” Einer von Euch wird mich verraten”.

Das Fresko war jedoch von Anfang an gefährdet. Anstatt auf den feuchten Putz, wie es bei  der echten Freskotechnik üblich war,  hat Leonardo auf die trockene Wand gemalt.  Schon wenige Jahre nach dem Entstehen blätterte deshalb die Farbe durch Nässe ab, es bildeten sich Schimmelflecken und die Leuchtkraft schwand.

Seitdem erlebte das Fresko eine 500 Jahre lange Leidensgeschichte. 1978 begann man mit einer umfassenden Restaurierung, die 21 Jahre lang dauern sollte.  Seit 1999 ist das Gemälde nun wieder in voller Schönheit zu sehen.

Das Ergebnis spaltet allerdings die Fachwelt: Während einige die Restaurierung lobten und die Sicherung des Werks für lange Zeit sahen, sprachen andere von einer endgültigen  Zerstörung des Gemäldes.

Foto:  Santa Maria delle Grazie; Stella McLoughlin; www.flickr.com





Ein Besuch in Bergamo

Schreiben von agathe den November 2nd, 2007 — in Lombardei, Urlaub in Italien

Bergamo liegt etwa 50 km östlich von Mailand äußerst malerisch am Fuß der Alpen an der Grenze zur Poebene und hat ungefähr 113.000 Einwohner. Die Stadt gliedert sich in zwei völlig getrennte Bereiche. Die alte Oberstadt (Città Alta) thront auf 380 m Höhe über der geschäftigen Neustadt (Città Bassa). Um die malerische Altstadt, die heute ganz unter Denkmalschutz steht, zieht sich eine fünf Kilometer lange Stadtmauer. Da der alte Kern für den Autoverkehr weitgehend gesperrt ist, ist es hier weitgehend ruhig. Der Piazza Vecchia bildet das harmonische Zentrum der Altstadt. Auch der prächtige kleine Domplatz beeindruckt mit seinen zwei Kirchen, dem Baptisterium, der Grabkapelle der Colleoni und der klassizistische Dom der im Inneren durch seine reichlichen Goldverzierungen besticht.

Besonders reizvoll ist eine Fahrt mit der Standseilbahn, die die Alt- mit der Neustadt verbindet.

 

Foto: Bergamo, Città Alta, eine freundliche Leihgabe von elaine3766 (www.flickr.com)





Lombardei und die Seen

Schreiben von agathe den August 31st, 2007 — in Lombardei

Die Lombardei reicht von den oberitalienischen Bergseen bis in die Poebene. Mailand ist die Hauptstadt der Region. Hauptanziehungspunkte der Region sind der Gardasee , Lago d’Iseo, Lago di Como und der Lago Maggiore.

Foto: Lago d’Iseo aufgenommen von Barry Mc Grath

Die Lombardei teilt sich den Gardasee und den Lago Maggiore mit den Regionen Piemont und Venetien. Ein Urlaub an diesen Seen ist besonders im Frühjahr zu empfehlen. Im Sommer sind die Seen eher überlaufen und im Winter ist es total einsam dort.

Mailand ist das Zentrum der Poebene, Hauptstadt der Modebranche und gleichzeitig auch das Wirtschaftszentrum in Italien. Zu den Hauptatraktionen Mailands gehört der grandiose Dom und die imposante Galleria Vittorio Emanuele II.

Foto: Mailänder Dom aufgenommen von Jan Kaiser

Zu den schönsten Städten der Region zählen zweifelsohne die Kulturstädte Pavia, Cremona, Bergamo und Mantua. Jeder dieser Städte hat etwas besonders zu bieten. Bergamo liegt an den hügligen Ausläufern der Südalpen.

Foto: Bergamo aufgenommen von Cristina Moraes

Cremona ist berühmt wegen ihrer Geigen. Die Stadt ist seit dem 16. Jahrhundert die wichtigste Violinenbauerstadt Italiens, Stradivari ihr berühmtester Sohn. In Pavia befindet sich die grandiose Abtei “Certosa di Pavia” und in Manuta sind die wunderbaren Fresken von Mantegna zu bewundern.

Wegen der Hitze würde ich im Hochsommer von einem Besuch in der Poebene abraten. Im Frühjahr hingegen ist ein Besuch dort sehr zu empfehlen.